Der Kokko-Kamado ist ein echtes Multitalent und etwa fünfzehn Minuten nach dem Anfeuern startklar.

Der Kokko-Kamado ermöglicht ein konstantes Garen von Gerichten mit Temperaturen von 100 bis 400°C.

Räuchern von Lebensmitteln ist ebenfalls möglich, wobei auch niedrige Temperaturen für mehr als 12 Stunden gehalten werden können.

Der Kokko-Kamado ist zu 100% natürlich, da er Holzkohle als Brennstoff nutzt. 

Der Kokko-Kamado ermöglicht ein schnelles und einfaches Anzünden.

Öffnen Sie die Abdeckung des Kokkos und entfernen Sie das Edelstahlgitter. Knüllen Sie jeweils 3 bis 4 Seiten Zeitungspapier zu einer Kugel zusammen und legen diese auf die schwarze Gussplatte. Für ein leichteres Anfeuern geben Sie zwei Zündwürfel hinzu.

Legen Sie die Kohle zum Zeitungspapier und den Zündwürfeln. Als Nächstes zünden Sie das Zeitungspapier mit Streichhölzern oder einem Feuerzeug an. Das Zeitungspapier sollte circa eine halbe Minute brennen, bevor der Deckel des Kokkos geschlossen wird. 

Schließen Sie den Deckel und öffnen Sie vorsichtig den Schornstein und die Schiebetüre am Boden des Kokkos. Da nun ausreichend Luft hineinströmt ist die Kohle bereits nach wenigen Minuten heiß.

Öffnen Sie den Deckel etwa 5 Minuten nach dem Anzünden des Kokkos. Sobald die Holzkohle anfängt rot zu glühen, kann der Grillspaß beginnen.

Mit dem Edelstahl-Schürhaken können Sie die Kohle schüren und im Kokko verteilen. Doch auch nach dem Anfeuern kann bei Wunsch Kohle hinzugefügt werden.

Bestimmen Sie die Wärmeverteilung individuell, indem Sie die Luftzufuhr durch den Schornstein und/oder die Schiebetüre regulieren.

2. EINFACHE TEMPERATURREGELUNG

Der Schlüssel für die optimale Zubereitung mit dem Kokko ist die richtige Temperatur!

Für ein optimale Garen muss die Ausgangstemperatur zunächst höher sein als die Wunschtemperatur. Um die Temperatur der Kohle nach dem Anheizen wieder zu senken, genügt es, die beiden Lüftungsöffnungen zu schließen. Da keine frische Luft mehr hineinströmt, kühlt die Kohle ab.

Den größten Einfluss auf die Temperatur der Holzkohle hat die Öffnung am Boden des Kokkos. Doch auch die Qualität und Beschaffenheit der Holzkohle sind entscheidend.

Der Kokko Keramikgrill ist leicht zu bedienen, da beim Kochen die Luft gleichmäßig von unten nach oben strömt und anschließend durch den Schornstein wieder austritt. Durch die permanente Luftzirkulation bleibt die Kohle heiß. 

Der Schlüssel für die optimale Zubereitung mit dem Kokko liegt darin, die richtige Temperatur zu finden. 

Für die Temperaturregelung des Kokkos stehen zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Die Luftzufuhr vom Schornstein und die Schiebetüre am Boden. Das Prinzip ist einfach: Je mehr Luft hinein strömt, desto heißer glüht die Kohle - und desto höher ist die Temperatur.

Für die einfache Temperaturanzeige- und überwachung ist der Deckel des Kokkos mit einem Thermometer ausgestattet.

3. KOCHEN MIT AUßERGEWÖHNLICHEM GESCHMACKSERLEBNIS

Der Kokko steht für ein außergewöhnliches Koch- und Geschmackserlebnis. Entdecken auch Sie diese “neue Art” des Kochens für sich. 

Der Kokko-Keramikgrill benötigt Holzkohle in Stücken.

Die abgerundete Form ermöglicht eine optimale Wärmespeicherung.

Die sehr dicke Keramikstruktur sorgt für eine starke Isolierung.

OPTIMALE BEDINGUNGEN FÜR EIN AUßERGEWÖHNLICHES KOCHERLEBNIS

Der Kokko-Kamado ermöglicht Kochen bei sehr hohen und sehr niedrigen Temperaturen - wobei gerade letztere für “slow cooking” ideal sind.

Zum Räuchern lassen Sie den Deckel geschlossen und öffnen die Schiebetüre am Boden des Kokkos.

Für ein optimales Räucheraroma lassen Sie in den Deckel des Kokkos geschlossen und öffnen die Schiebetüre am Boden.

Für die klassische Geschmacksnote öffnen Sie den Schornstein zu 1/3 und die Schiebetüre am Boden des Kokkos zu 2/3.

4. UNSER QUALITÄTSVERSPRECHEN

Die sorgfältig ausgewählten Materialien und die traditionelle Konstruktion machen den Kokko-Keramikgrill zu einem einzigartigen und qualitativ hochwertigen Produkt.

Der Kokko-Keramikgrill steht für eine lange Lebensdauer, da die auserwählte Keramik sehr dick und widerstandsfähig ist. Und auch die Farbe bleibt aufgrund der resistenten Außenbeschichtung über Jahre hinweg einwandfrei erhalten.

Aufgrund seiner Beschaffenheit aus Edelstahl (und dem emaillierten Schornstein) ist der Kokko-Keramikgrill optimal vor allen Witterungseinflüssen geschützt. So kann er das ganze Jahr über im Freien stehen, ohne die Gefahr von Rostbefall oder Abnutzung.

Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter: Der Kokko Keramikgrill ist zu allen Jahreszeiten einsatzbereit. Die starke Isolierung der Keramik gewährleistet einen optimalen Schutz vor allen klimatischen Einflüssen.

New Account Registrieren